Redebeiträge Nachttanzdemo

# Redebeiträge Nachttanzdemo #

Ihr wart am Donnerstag nicht dabei oder wollt die starken Reden nochmal hören? Unten findet ihr einen Teil der Redebeiträge verlinkt! Weitere folgen…

Dan Biss / Stuttgart Open Mic for People of the African Diaspora & Tosin Johnson / Refugee Women Stuttgart:

Yesterday was International Women's Day. I was invited by Queerfeminismus Stuttgart to give a speech. This is what I said. Then I passed the mic to one of the most important voices in Stuttgart, Tosin Johnson.Support Black Women in Stuttgart Here:- Refugee Women Stuttgart- Nuance Podcast- Stuttgart Open Mic for People of the African Diaspora

Gepostet von Dan Biss am Freitag, 9. März 2018

Janka Kluge / Transgender Day of Remembrance Stuttgart:

http://www.trueten.de/permalink/Rede-ueber-Transphobie-auf-der-Querfeministischen-Nachttanzdemo-in-Stuttgart8.3.2018.html

Interventionistische Linke Stuttgart :

http://www.interventionistische-linke.org

iL-Stuttgart Redebeitrag Nachttanzdemo8.03.2018

 Rede von Ju (Queerdenker): 

„Hört uns zu!“ – Schüler*innen gehen auch in Stuttgart auf die Straße

 

Katharina Lisa Vater // Intraberatung beim Projekt 100% Mensch:

 

 

 

 

Nachttanzdemo 8.März – DANKE!!!

Nachttanzdemo 8.März: From #metoo to #wetoo – let´s start a revolution

Rund 300 Personen folgten am 8. März, dem internationalen Frauen*tag, unserer Einladung und beteiligten sich an der queerfeministischen Nachttanzdemo durch die Stuttgarter Innenstadt.

Wir haben zum Ausdruck gebracht, dass Sexismus und sexualisierte Gewalt keine Einzelfälle, sondern strukturell, bedingt sind. Wir haben klar gemacht, dass wir Seite an Seite stehen, gegen Sexismus, Rassismus, Homo- und Transfeindlichkeit, Klassismus und jede andere Form der Diskriminierung.

Wir waren laut, wir waren wütend, wir haben Kraft getankt für die Kämpfe, die noch auf uns zu kommen.

Wir möchten uns bei allen Redner*innen & Mitwirkenden bedanken

Dan Biss / Stuttgart Open Mic for People of the African Diaspora
Tosin Johnson / Refugee Women Stuttgart
Janka Kluge / Transgender Day of Remembrance Stuttgart
Weni Arya / United4Eritrea
Ju / Queerdenker & Lunas
Interventionistische Linke Stuttgart / http://www.interventionistische-linke.org
Katharina Lisa Vater / 100% Mensch
Alexa Conradi / Queerfeminismus Stuttgart
Musik von Ketamila & DJ Kippe & BUNTERGRUND

Herzlichen Dank auch an die Demosanitäter – Sanitätsgruppe Süd-West e.V., schön, dass ihr da gewesen seid.

Ein ausführlicher Bericht mit den verschriftlichen Redebeiträgen folgt in Kürze auf queerfem.de .

Der 8. März war erst der Anfang, jeder Tag ist Frauen*kampftag!

 

MORGEN!!!

Ihr seid morgen nicht in Stuttgart oder könnt nur vor 19:30 Uhr aktiv sein?

Bei Mädchenmannschaft.net sind viele bundesweite Veranstaltungen aufgelistet (Vollständigkeit ist kaum möglich).

Frauenkampftag 2018: Demos, Workshops, Konzerte!

In Stuttgart:

*100 Jahre Frauenwahlrecht – Gemeinsam stehen wir aufRecht! Aktionen und Infostände des Stuttgarter Frauennetzwerkes – Wann und wo? Ab 15.30 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz.

Schaut auch mal beim Frauenkollektiv Stuttgart vorbei, die Auftaktkundgebung beginnt bereits um 17:00Uhr am Schlossplatz mit anschließender Demonstration.

 

In einer Woche ist es soweit…

In einer Woche ist es soweit!!! Nachttanzdemo am 8.März – Wir lassen uns nicht einschüchtern, wir sind laut, wir sind vielfältig, wir stehen zusammen und erobern den öffentlichen Raum.

Natürlich haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, um die namenhaftesten DJs und Redner*innen an Land zu ziehen und präsentieren euch hier unseren ersten Act:

Ketamila & DJ Kippe (Reutlingen / Stuttgart)
90ies / Trash / Electropunk

Wir sehen uns auf der Straße!
Let´s fight sexism & heteronormativity together!

 

Dance Celebrate GIF by Libby VanderPloeg - Find & Share on GIPHY

https://www.facebook.com/events/186985248721755/

Merci

Merci an alle, die sich an der gestrigen Bastelaktion beteiligt haben 

Der Countdown läuft: noch 12 Tage bis zum 8.März!!!
Wir sehen uns auf der Straße!

https://www.facebook.com/events/186985248721755/

Invitation 8.March

*** from #metoo to #wetoo  – Let´s Start a Revolution***  Night Dance Demo

On International Women‘s Day, the activists of Queer Feminism Stuttgart call for a night dance demonstration in the Stuttgart city center.

From 7:30pm to around 10:30pm
Meet: In front of the Opera House (Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart)
We will take the streets dancing, listen to speeches at various stops and we will celebrate.

100 years after the introduction of the right to vote for women in Germany, the society is still bursting with injustices and disadvantages. Violence and discrimination are omnipresent in many places.

With the Night Dance Demo we want to say: „we are not intimidated, we are loud, we are diverse, we stand together to take our place in the public sphere ».

let’s demand what we all deserve! Our right…
…to sexual and bodily self-determination;
…to physical and psychological integrity;
…to equality in our intimate relationships, in the
family and in the workplace;
…to circulate freely and safely in public;
…to party without being harassed;
…to a self-determined life, regardless of residency statutes;
…to a life free from stereotypes!

Feminism is about all of us: sexism, discrimination and sexual violence are omnipresent in society. Let’s stand together for everyone’s rights regardless of categories such as gender, sexual orientation, origin, age, disability, bodily norms and social class!

Please note the attached flyer and sent it along!

For more information: https://www.facebook.com/events/186985248721755/
and http://queerfem.de/

See you on the streets!
Feminist greetings,
Your Queer Feminist Stuttgart Crew

Einladung 8.März

*** from #metoo to #wetoo  – let´s start a revolution*** Nachttanzdemo am 8.3.2018***

Anlässlich des Internationalen Frauentages rufen wir Aktivistinnen der Initiative Queerfeminismus Stuttgart zu einer Nachttanzdemonstration durch die Stuttgarter Innenstadt auf!

Wann: 19.30 – ca. 22.30 Uhr
Wo: vor dem Opernhaus (Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart)
Wir werden tanzend und lautstark durch die Straßen ziehen, an den Zwischenstops Reden hören und anschließend feiern.

100 Jahre nach Einführung des Wahlrechtes für Frauen in Deutschland, strotzt die Gesellschaft immer noch vor Ungerechtigkeiten und Benachteiligungen. Gewalt und Diskriminierungen sind vielerorts allgegenwertig.

Die Nachttanzdemo will zum Ausdruck bringen: „wir lassen uns nicht einschüchtern, wir sind laut, wir sind vielfältig, wir stehen zusammen und erobern den öffentlichen Raum“.

Gemeinsam fordern wir ein, was allen zusteht! Unser Recht:

… auf sexuelle und körperliche Selbstbestimmung;
… auf körperliche und seelische Unversehrtheit;
… auf berufliche und persönliche Gleichstellung;
… sich im öffentlichen Raum frei bewegen zu können;
… zu feiern, ohne belästigt zu werden;
… auf ein selbstbestimmtes Leben unabhängig des Aufenthaltsstatus;
… auf ein Leben jenseits von Stereotypen!

Feminismus geht uns alle an, denn Sexismus, Diskriminierung und sexualisierte Gewalt sind allgegenwärtig und nicht das Problem Einzelner. Lasst uns gemeinsam für die Rechte aller einstehen – jenseits von Kategorien, wie Geschlecht, sexueller Orientierung, Herkunft, Alter, Behinderung, Körpernormen und Klasse!

Nähere Infos:https://www.facebook.com/events/186985248721755/ und hier auf unserer Homepage!
Bitte beachtet auch den Flyer im Anhang und leitet dieses Aufruf gerne weiter.

Wir sehen uns auf der Straße!
Feministische Grüße
Eure Queerfem Stuttgart Crew

„Transgender Day of Remembrance 2017“ Veranstaltungshinweis

 Kundgebung gegen Transfeindlichkeit in Stuttgart
am internationalen „Transgender Day of Remembrance“

20.November.2017 / 17-18 Uhr

Treffpunkt: Stuttgart, Königstrasse / Ecke Marstallstrasse

Transsexus/Transgender
Menschen, die sich mit ihrem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht nicht ausreichend oder falsch beschrieben fühlen, bezeichnen sich unter anderem als transsexuell bzw. transgender. Bei diesen Menschen stimmen körperliche Merkmale (z.B. die Genitalien) mit dem eigentlichen Geschlecht nicht überein. Die körperlichen Merkmale (sexus) sind „trans“ (Transsexus). Diese Nichtübereinstimmung zwischen eigentlichem Geschlecht und körperlichen Merkmalen führt zu einem hohen Leidensdruck. Menschen mit Transsexus, die ihrem wahren Geschlecht entsprechend offen leben, werden häufig Opfer von Anfeindungen, Ausgrenzung und Gewalt. Auch in Deutschland. Auch in Stuttgart.

Transgender Day of Remembrance

Am 20. November gedenken wir der Opfer von Transfeindlichkeit weltweit. Zwischen September 2016 und Oktober 2017 wurden mindestens 325 Menschen mit Transsexus auf teilweise brutalste Weise ermordet. Diese Opfer sichtbar zu machen, gegen Transfeindlichkeit zu demonstrieren und die Gesellschaft über die Belange von Menschen mit Transsexus zu informieren, ist die Aufgabe des Transgender Day of Remembrance.
Gegen jede Form Transfeindlichkeit!
Gesellschaft ist Vielfalt. Vielfalt entsteht gemeinsam.

Bitte bringt zum Gedenken Kerzen mit.

http://tdor.tgeu.org/de/

 

 

Die Gewalt reicht bis zum Mord